In dieser Zeit, in der wir uns so viel über Gesundheit Gedanken machen und so Vieles anders ist als es bisher war, habe ich meine Kurse, die ich zu Hause und beim TSV Neuried gebe, auf Online-Unterricht umgestellt. Diese Form hat sich als wertvolle Alternative zum Präsenz-Unterricht herausgestellt.

Dabei ist mein besonderes Anliegen und Bestreben, meinen TeilnehmerInnen zu vermitteln, wie sie eigene Fehlhaltungen selbst entdecken und regulieren können. Denn jetzt ist es wichtiger denn je, sich gesund zu erhalten. Zur eigenen Gesundheit kann jeder Mensch selbst beitragen über die verordneten Maßnahmen hinaus.

Wie gesund fühlen Sie sich? Körperlich, psychsich, mental. Wie genau kennen Sie Ihren Körper und seine Reaktionen?

Ayurveda beschreibt 6 Stadien, in denen sich Krankheit manifestiert und in bestimmten Körpergegenden festsetzt. In den ersten Phasen sind die Anzeichen, dass etwas gestört ist, oft nur ganz schwach. Wenn jemand schwer erkrankt, dann erinnert man sich oft im Nachhinein an erste schwache Anzeichen, die zu dem vergangenen Zeitpunkt aber nicht ernst genommen wurden.

Im Yoga beschäftigen wir uns intensiv mit uns selbst, um sensibel zu werden und frühzeitig zu spüren, wo etwas nicht stimmt und ins Ungleichgewicht geraten ist. Wir lernen, wie wir fürsorglich mit uns umgehen (körperlich, psychisch, mental) und ausgleichen können . Damit können wir die eigene Gesundheit fördern.

Um mehr Möglichkeiten zur Gesundheitsförderung zu schaffen, habe ich neben den regelmäßig stattfindenden Yoga-Kursen neue Kurskonzepte entwickelt. Es gibt immer wieder andere Perspektiven, aus denen wir auf uns und unsere Gesundheit schauen können.

  • Atem-Frischer Wind

Beschäftigung mit dem Atem

In diesem Kurs wollen wir weiter und frisch darauf schauen, wie der Raum im Körper gestaltet ist. Gibt es Haltungsmuster, die die Atmung beeinträchtigen? Sie zu entdecken ist ein wesentlicher Schritt zu Veränderung. Worauf können wir beispielsweise in Rumpf, Hals und Kopf achten, um eine freie Bahn für den Atem zu schaffen? Auf jeden Fall gehört dazu, mit sich selbst wohlwollend und fürsorglich umzugehen.

nächster Termin: 26.-28.2.2021, online, Freitag 18.00-20.00, Samstag und Sonntag 8.30-10.00 Uhr

  • Marmas entdecken

Asanas, Austausch, Meditation

Marma bedeutet wörtlich „das Geheime, Empfindliche, Vitale“. Die Wortwurzel „mriti“ deutet darauf hin, dass Verletzungen oder die Ansammlung von Krankheit an diesen Stellen zum Tod führen können. Marmas reflektieren den Zustand von Körper, Geist und Seele. Deshalb müssen diese Körperorte besonders gepflegt und geschützt werden. In den Asanas spielen sie eine wichtige Rolle zur Orientierung, Informationsgewinnung über den eigenen Zustand und zur Regulierung der Haltung. Diese Erfahrungen können in den Alltag übernommen werden.

Derzeit in Planung, online, Termin wird noch bekannt gegeben

  • Innere und äußere Natur im Einklang

Yogaspaziergänge

In diesem Kurs gehen wir spazieren und beobachten unser Gehen aus verschiedenen Perspektiven. Es wird kurze Stopps geben, in denen ein praktisches Betrachten und Erleben der theoretischen Grundlagen des Yoga möglich wird. Und wir nutzen die Stopps, um Yoga-Asanas auszuführen und die Wahrnehmung unserer Sinne zu schärfen.

Derzeit in Planung, Termin wird noch bekannt gegeben.